Wetter und andere Widrigkeiten des Lebens

Also ich hab‘ etwas länger überlegt ob ich wirklich über das Wetter hier schreiben will und ich bin zu den Schluss gekommen, dass es bei 20°C Temperaturunterschied in drei Tagen schon lohnt das mal zu erwähnen. Am Freitag vorletzter Woche hat mein Roller noch heiße 34°C angezeigt als ich von der Arbeit nach Hause bin und als ich Montag morgen zur Arbeit gefahren bin zeigte er 14°C an. Vielleicht liegt es an diesen Temperaturveränderungen, aber in letzter Zeit hab‘ ich vermehrt Kopfschmerzen und bin etwas schlapp. Vielleicht bin ich auch deshalb nicht dazu gekommen mal wieder was zu schreiben, ist auf jedenfall ’ne willkommene Ausrede.

Da die Uni bald wieder losgeht, muss ich wohl bald mal den neuen Stundenplan zusammenstellen. Es gibt ab diesem Semester an der BHT keine Zeitabläufe mehr (früher hatte man vier Semester Zeit einen Kurs zu beenden ab der ersten Belegung). Jetzt gibt es „nur“ noch die Regel, dass man sich in Kursen mit einem Wert von 10 Credits pro Semester prüfen lassen muss (nicht bestehen). Man könnte also, wenn man weniger Kurse machen will, sich einen Kurs nehmen den man leicht besteht und einfach durch die Prüfung fallen, wenn man das zwei Mal macht, hätte man sich zwei Semester darum gedrückt einen weiteren Kurz zu belegen. Ich werd‘ natürlich nur Kurse belegen in denen ich mich prüfen lasse um zu bestehen. Aber die Möglichkeit finde ich schon seltsam, ich bin mir nicht sicher ob das eine Verbesserung darstellt.

Mein Mp3-Player Projekt ist grade in einer kleinen Sackgasse, bestimmt weil ich so schlapp bin ;). Ich hab‘ das Steuermodul (Teensy) bekommen, aber die Taster sind noch nicht da und das Display ist auch noch in Umlöt-Arbeit.

Ich hab‘ letzte Woche die vordere Bremse meines Rollers „repariert“. Eigentlich wollte ich sie nur entlüften, sie wurde halt immer lascher und die Bremskraft ließ mehr und mehr nach. Dann war ein Freund der Familie zufällig da und meinte das wäre schnell gemacht. Kaum haben wir den Behälter für die Bremsflüssigkeit geöffnet, zeigte sich dass das Teil schlicht leer war. Also erstmal zur Tankstelle und neue gekauft, nachgefüllt und dann versucht die Luft aus der Leitung zu bekommen. Hat etwas gedauert, aber heute bremst es sich wie mit einer neuen Bremse, besser geht kaum.

Ach ja, nachdem ich mir mal angeschaut habe was ich bisher so an pleasure reading gelesen habe, hab‘ ich festgestellt das mir Douglas Adams Bücher die ich bisher gelesen habe immer viel Freude bereitet haben. Kurz ich hab‘ beschlossen dem „Elektrischen Mönch“ noch eine Chance zu geben, bisher ganz nett, aber noch nicht das Unterhaltungsniveau das ich erwartet habe. Mal schauen wird sicher noch besser

Jo das wars erstmal wieder. Mal schaun was die Tage noch passiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.