Programieren I

Semester: Wintersemester 2005/2006 (1. Semester)
Dozent: Prof. Dr. Andreas Solymosi

Vorlesung

Herr Solymosi hat uns die Grundlagen der objektorientierte Programmierung unter Java bei gebracht. Er hatte absolut dämliche Beispielprogramme, über die sich vermutlich viele Studenten lustig gemacht haben. Seine Beispielobjekte waren Kreise, Eimer und Aufzüge füllen oder benutzen konnte.Ich für meinen Teil muss sagen, dass ich mich nicht daran gestört habe Eimerbefüllungsanlagen zu Programmieren. Im gegenteil, greade das man über das was man da Programmiert nicht nachdenken brauchte, weil es so trivial war, ließ einem die Möglichkeit sich auf das was bzw. wie man programmierte zu konzentrieren. Ich habe sehr viel gelernt, man muss sich halt auf seinen Stil einlassen.

Übung

Die in den Vorlesungen besprochenen Themen fanden sich eins zu eins in den Übungen wieder. Für die Übung hat Herr Solymosi eine lehrbuch.jar zur Verfügung gestellt, die viel von der Komplexität der Sprache Java versteckt hat. Vom erstellen einer leeren Klasse bis zur ersten grafischen Oberfläche, wurde alles einmal angeschnitten. Es gab 18 Übungsaufgaben, man hatte also fast jede Woche etwas zum abgeben. Bei den Abgabe einzeln oder in kleinen Gruppen, legte Herr Solymosi viel Wert darauf das wir verstanden haben was wir da abgeben, er stellte viele Verständnisfragen bis er glaubt das jeder der Gruppe alles verstanden hat.

Die Aufgabenstellung gab es immer per Moddle (online Lernportal) und ab und an gab es Tests in Moddle, diese ersetzten dann meinst das Abgabegespräch. Ich weiß nicht mehr ob es gefordert war, aber ich habe im Kopf jeder Java Übungsdatei die Anforderungen zu stehen.

Benotung

Vorlesung: Klausur (war ok, nicht so schwer)
Übung: Moodletest und benotete Abgaben.

Files

Für viele Aufgaben benötigt man die lehrbuch.jar. Ich habe diese aus den einzelnen Ordner gelöscht und sie einmal ins Hauptverzeichnis gelegt.